Erinnerung an die Weiße Rose am Beispiel des Geschwister-Scholl-Preises", Seit 1980 wird in der Stadt München der Literaturpreis „Geschwister-Scholl-Preis“ verliehen. Hierbei gilt es digitale Spiele zu definieren, zu kategorisieren und in die Medienlandschaft einzuordnen. Ein letzter Gesichtspunkt soll nun der Widerstand während des Krieges darstellen. In diesem Kontext wird auf den Kompetenzerwerb eingegangen, ebenso wie auf zu verwirklichende Unterrichtsprinzipien, die durch den Einsatz geschichtlicher Überreste ermöglicht werden können. Texte in Form von Sekundärliteratur haben im regulären Geschichtsunterricht einen hohen Stellenwert und werden dort auch in großer Anzahl für den Erkenntnisgewinn genutzt. 1 ECTS-Punkt entspricht einem Workload von etwa 25 bis 30 Arbeitsstunden. Nach einer knappen Vorstellung der „Total War“-Reihe, soll zunächst die Bewerbung des Spiels auf Versprechen hinsichtlich der Darstellung von Geschichte im Spiel untersucht werden. Die Videospielbranche dagegen hat bisher in der Forschung noch nicht die Aufmerksamkeit erhalten, die sie in der breiten Masse bereits genießt. (…) Wer hat denn wem überhaupt etwas getan, kein einziger Russe hat mir in meinem Leben etwas zuleide getan, noch habe ich einem Russen vordem etwas zugefügt?“ Trotzdem gehen wir aufeinander los, als wäre der Gegen-über einer, an dem es die schlimmste Schandtat zu rächen gebe. Es lassen sich zeitliche Strukturen und Brüche in den ausgezeichneten Werken erkennen, die den Erinnerungsdiskurs widerspiegeln. Dieser Erinnerungsort erinnert uns heute noch an die Taten und Folgen des Nationalsozialismus und den Widerstand der Gruppe „Weiße Rose“. Lange Zeit wurden historische Gegebenheiten personalisiert, also an großen Persönlichkeiten (zum Beispiel Friedrich der Große, Martin Luther und Bismarck) orientiert, im Unterricht behandelt, dadurch wird Geschichte konkret und anschaulich. Das Thema der Arbeit soll rechtzeitig (spätestens ein Jahr vor Meldung zur Ersten Staatsprüfung) mit einem der dafür vorgesehenen Betreuer abgesprochen werden. Diese Komponente soll mithilfe von historischen Romanen als nicht wissenschaftliche Präsentationsform von Geschichte eruiert werden. Zudem soll das Arminius-Bild in der geschichtswissenschaftlichen Forschung herausgearbeitet werden. In der Tat stellt seine Fiktionalität ein Problem durch die Willkür bei der Darstellung historischer Fakten dar. Und was hat uns die „Weiße Rose“ heute noch zu sagen? München war zu der Zeit des Nationalsozialismus als die „Hauptstadt der Bewegung“ bekannt. Neuere deutsche Literatur. Leitfaden für die Erstellung der schriftlichen Hausarbeit zur Zulassung zum 1. Willkommen auf den Seiten des Instituts für Deutsche Philologie. Downloads zu den Themen Staatsexamen, Praktika und schriftliche Arbeiten (z.B. München ist als Gründungsort der NSDAP eng mit dem Aufstieg des Nationalsozialismus verbunden. spätestens vier Monate (Lehramt Grundschule, Hauptschule, Realschule) vor der Anmeldung zur Prüfung endgültig feststehen. Anschließend spielt der Geschichtsunterricht eine größere Rolle. Darauf aufbauend werden Chancen und Grenzen des Mediums erarbeitet, fachdidaktische Kategorien historischen Lernens erläutert und anhand exemplarischer Beispiele aus anderen Graphic Novels unterstützt. Das geschieht einerseits durch die Jury-Auswahl der prämierten Werke und andererseits auf der Ebene der Zeremonie selbst, in ihren Reden. Angesichts der rezeptionsgeschichtlichen Vergangenheit des Arminius-Stoffes scheint es – auch im Hinblick auf die Erinnerungskultur im Rahmen des Jubiläumsjahres – notwendig, die neue Sichtweise auf das Geschehen zu analysieren, die sich nicht nur aus den aktuellen Ergebnissen der Forschung ergeben darf, sondern auch die Haltung der breiten öffentlichen Meinung berücksichtigen muss. (Zum Schluss sollen die Ergebnisse der Untersuchung noch einmal in Hinblick auf die Chancen und Grenzen von Geschichtsvermittlung in digitalen Spielen im Allgemeinen zusammengefasst werden. Dennoch birgt ein Einsatz solcher Quellen im Geschichtsunterricht einige Schwierigkeiten für Lehrer wie auch für Schülerinnen und Schüler. Abschließend wird unter geschichtsdidaktischer Perspektive das Konzept des Lehrplanes erläutert. Zulassungsarbeit Sabine Schneeberger: "Geschichte im Film - Ein Vergleich des Musicals "Elisabeth" und der Sissi-Trilogie". Unter dieser Betrachtung wird auch der Unterrichtsgang zum Erinnerungsort beschrieben. ... Magister Artium Neuere Geschichte (LMU) 1989 Dr. phil. § 29 LPO I) Arbeitsthema, Literatur und Gliederung sollten spätestens ein Jahr vor der Abgabe der Hausarbeit mit … Die beiden Weltkriege haben die Geschichte der ersten Hälfte des 20. Vorrangig wird hierbei der Einfluss von kirchlichen Institutionen betrachtet. Durch die modern gestaltete DenkStätte haben Besucherinnen und Besucher einen freien Zugang zu Informationen über die Weiße Rose Bewegung. Dies geschieht anhand eines vorher erarbeiteten und festgelegten Kriterienkatalogs. Nicht selten thematisieren Musicals vor allem historische Personen oder Ereignisse – mit Elisabeth, Rudolf – Affaire Mayerling, Evita und Les Misérables sei nur eine kleine Auswahl derartiger Produktionen genannt. So kommt es unter anderem zu einer Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Kategorien außerschulischen Lernens und auch Vorzüge und Grenzen dieser unterrichtlichen Möglichkeit werden aufgezeigt. Es wird dort eine Quellendiskussion stattfinden, in der die Kategorien der einzelnen Sachquellen unterschieden und definiert werden. Sein Ziel, die Kirche zu erneuern, führte zur Spaltung der römisch-katholischen Kirche und seine Bibelübersetzung prägte die Entwicklung der deutschen Sprache entscheidend mit. Zulassungsarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ... Volltext auf 'Open Access LMU' nicht verfügbar. Im praktischen Teil der Arbeit wird ein analytischer Vergleich der Geschichtsvermittlung in mehreren Musicals erfolgen. Vordergründig geht es hierbei um die möglichen erreichbaren Ziele und um konkrete Arbeitsaufträge, welche an die Schüler gestellt werden können. Um hierfür eine möglichst breit angelegte Analysebasis zu schaffen, werden dazu die vier bereits genannten Musicals mit historischen Sujets herange-zogen werden. Ein abschließendes Fazit soll die Auswirkungen der beiden untersuchten Darstellungen zur Kaiserin Elisabeth auf das Geschichtsbild des Zuschauers und den sinnvollen Einsatz beider im Geschichtsunterricht kritisch hinterfragen. wählen Sie ein Vertiefungsmodul in der Alten und eines aus der Neueren Geschichte). Doch welches Bild der Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn zeichnen diese Filme? Die Untersuchung der Rolle der Musik soll dabei jeweils stets punktuell miteingebunden werden. Die schriftliche Hausarbeit kann unter bestimmten Voraussetzungen auch interdisziplinär (in zwei der studierten Fächer) gefertigt werden. Im ersten Teil der Arbeit soll die theoretische Grundlage für die weiterführende Auseinandersetzung mit dem Thema gelegt werden. Die verschiedenen Stationen werden durch unterschiedlichste Quellen begleiten, dabei werden moderne und altertümliche Quellen verwendet. Die Studie hat gezeigt, dass die filmische Entmythologisierung Hitlers mit den Zeitzeugen­berichten in Kongruenz steht und die Filmemacher ihrem Authentizitätsanspruch weitgehend nachkamen. 20.04.2015 Hausarbeit-Zulasssungsarbeit.docx Schriftliche Hausarbeit (Zulassungsarbeit) Eine schriftliche Hausarbeit ist zu fertigen: Bei den Lehrämtern an Realschulen und Gymnasien in einem Fach der gewählten Fächerverbindung oder in den Erziehungswissenschaften. Das Musical ist bekanntlich eine genuin amerikanische Kunstform, die ihren Anfang im frühen 20. Auch ein kurzer Überblick über die Geschichte der digitalen Spiele wird hier gegeben werden.Anschließend soll auf Videospiele mit historischem Hintergrund eingegangen werden, wobei deren Verbreitung sowie deren Chancen und Grenzen im Bereich der Darstellung und Vermittlung von Geschichte im Allgemeinen untersucht werden. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten die Absolventen neben ihrem Zeugnis ein Zertifikat, mit dem sie nachweisen können, den Schwerpunkt Historische. Zunächst soll kurz auf die Entstehung des Dokumentationszentrum eingegangen werden. Geschichtsdarstellungen im historischen Spielfilm weisen nämlich auf mögliche Absichten des Filmproduzenten hin und erlauben somit eine Interpretation des damaligen Geschichtsbewusstseins. Speziell um den Umgang mit antikem Münzgeld im Unterricht umsetzen zu können muss ein Exkurs über die Entstehung und Entwicklung von Münzen geschehen. Dazu zählen vor allem Film und Fernsehen, die als Leitmedium in der Publizistik nun schon seit mehr als 60 Jahren eine führende Rolle innehaben. Besonderer Augenmerk soll hier auf eine Reflexion über die Bedeutung von Krieg und Frieden – durch-aus auch in der heutigen Zeit – gelegt werden. Ein weiteres Kapitel macht sich zur Aufgabe, die Beziehung zwischen Bildung, Staat und Religion zu analysieren. ... als Zulassungsarbeit zum Staatsexamen für das Lehramt an höheren Schulen. in Bayern, Sommersemester 1963. Exkursion nach Lemberg (L’viv) und Czernowitz, 17. 230 Geschwister-Scholl-Platz 1 80539 München. Die Frage, die sich daraus ergibt ist, ob die Filmemacher eine authentische Führerpersönlichkeit auf die Leinwand bringen oder nicht. Augenblicklich wird etwas wachgerüttelt in mir, was vordem nur leise, ganz selten, und immer wieder verdrängt sich jetzt zur großen Frage erhob: „Warum dies al-les, wozu denn überhaupt, für wen denn eigentlich? Dadurch sollen die SuS ein differenzierteres Bild vom Krieg bekommen. Die Auswahlkriterien hierbei beziehen sich auf formelle, inhaltliche und didaktische Aspekte. Wo finden in unserer heutigen Gesellschaft Ausgrenzung und Diffamierungen jeglicher Art statt und was können wir daraus für die Zukunft lernen? Im praktischen Teil der Arbeit wird der Themenkomplex Ego-Dokumente beispielhaft anhand der vorliegenden Autobiographie Hermann Herkels in eine konkrete Unterrichtssituation ein-gebunden. Er bietet eine Möglichkeit sich mit vergangenen auseinanderzusetzen, an einem Ort, der heute, wie damals, einen Ort des Alltags tausender Menschen bildet. War es Mut oder doch Leichtsinn sich öffentlich gegen das NS-Regime zu stellen? In einem einleitenden Kapitel gilt die besondere Aufmerksamkeit der Verbindung von Erinnerung und dem Medium Buch, welches erstes Objekt der Untersuchung ist. 26.04.1924; gest. In beiden Ländern zeigen dabei etwa Mahnmale, Gedenkveranstaltungen oder auch die Lehrpläne, dass bestimmten Elementen der Weltkriegsgeschichte von staatlicher, wie auch von gesellschaftlicher Seite bewusst verschieden große Beachtung zuteilwurde. Aktuelles (Update 17.12.2020) Über uns Personen Öffnungszeiten / Kontakt Bachelor Master Lehramt (modularisiert) ... Webseite der LMU drucken; nach oben; Fußzeile. Dezember 2020, Bayerisches Ministerium für Unterricht und Kultus, Fach und Bereich wählen und Kontakt mit möglichem Prüfer aufnehmen (falls unbekannt, mögliche Betreuer bei der jeweiligen, Thema und Fragestellung mit Prüfer absprechen, Einreichen der Empfangsbestätigung oder Zustimmung zum Nachtermin in der Außenstelle des Prüfungsamtes bei der Anmeldung zur Ersten Staatsprüfung, Korrektur und Erstellen des Gutachtens durch den Prüfer; Weiterleitung des Gutachtens und der korrigierten Hausarbeit an die Außenstelle des Prüfungsamtes für alle Lehrämter an öffentlichen Schulen durch den Prüfer bis Dezember für den Frühjahrstermin bzw. Welche wurden nicht berücksichtigt und warum? Im Lehrplan der Mittelschule für das Fach Geschichte hat die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus und dem Holocaust einen hohen Stellenwert und bietet viele Freiräume für die Vermittlung des historischen Inhalts.In dieser Hausarbeit wird deshalb die Graphic Novel „Das Tagebuch der Anne Frank“ von Ari Folman und David Polonsky in Bezug auf historisches Lernen analysiert und auf Einsatzmöglichkeiten im Geschichtsunterricht untersucht.Im ersten Teil der Arbeit wird die theoretische Grundlage für die Auseinandersetzung mit diesem Thema gelegt. Im letzten Teil der Arbeit wird die Wirkung des Spiels auf seine Spieler und umgekehrt untersucht. Aus diesem Pool sollen zwei Romane ausgewählt werden. Abschließend sollen die Chancen und Grenzen von Geschichtsvermittlung durch Musicals zusammengefasst werden. Es wird ein Buch prämiert, das im Jahr der Zeremonie oder im Jahr davor erschien und "…im weitesten Sinn an das Vermächtnis der Geschwister Scholl erinnert…". Zulassungsarbeit: Pachtner, Dagmar Nora Fides: Die Gehirnhemisphärentheorie und ihre Bedeutung für die Kunsterziehung: Zulassungsarbeit: Reinemer, Christel: Die Entstehung und Entwicklung der Innstadt-Bauweise - exemplarisch dargestellt an Wasserburg am Inn - in Verbindung einer didaktischen Anwendung des Themas: Zulassungsarbeit: Sachs, Ariane Die Planung beinhaltet sowohl die Vorbereitungsphase, die Durchführung selbst, als auch die Nachbereitungsphase. Zulassungsarbeit Simon Bachmaier: Der Einsatz numismatischer Sachquellen im Geschichtsunterricht der Mittelschule. Während in Bayern unter König Maximilian I. und seinem engstem Berater Maximilian von Montgelas aufklärerische Reformen und die Aufhebung des Bildungsmonopols der Katholischen Kirche vorangetrieben wurde, ebnet der „Stanley Letter“ in Irland den Weg für ein säkuläres und genormtes Bildungssystem, welches bald im Zentrum des Konflikts der Frage nach Emanzipation der damaligen britischen Kolonie liegen wird. Dies zeigt vor allem ein Blick auf die unterschiedliche Gewichtung der beiden Konflikte und deren Manifestierung etwa in Denkmälern, Inszenierungen an Jahrestagen und der Rezeption dieser innerhalb der Gesellschaft.Die Arbeit soll daher zeigen, wie ungleich sich der Umgang mit der Erinnerung an den Ersten und den Zweiten Weltkrieg in Deutschland und Frankreich in den Nachkriegsjahrzehnten entwickelte, obwohl sich die konkreten Erfahrungen der Menschen in einigen Feldern nicht wesentlich unterschieden. Durch die Fokussierung auf die Stadt München soll den SuS die Bedeutung des Zweiten Weltkrieges nähergebracht werden. 6 ECTS-Punkte sind im Rahmen weiterer lehramtsspezifischer Veranstaltungen, ausschließlich im Unterrichtsfach, zu belegen. So erfuhren manche Aspekte lange Zeit überhaupt keine Thematisierung, andere hingegen wurden gar zu identitätsstiftenden nationalen Narrativen. Die Leitfrage dazu ist, ob Schüler durch Arbeitsblätter in der Lage sind, Output zu geben und eigene Erfahrungen zu narrativieren. Erklärung bedarf der fachliche Unterschied zwischen einem Dokumentationszentrum und einer Gedenkstätte sein. Jahrhundert in New York nahm. Auf lokalgeschichtlicher Ebene werden von den SuS Quellen zu relevanten Orten bearbeitet und mit Berichten von der Front verglichen. ihres Quellenwerts sowie auf Besonderheiten im Umgang gerade mit Aufzeichnungen unbekannter Personen hin untersucht. In der Bachelorarbeit „Das Museum als Lernort und Arbeitsblätter im Museum“ werden vom Haus der Kunst zur Verfügung gestellte Arbeitsblätter „Das Haus der Kunst – Vom Nationalsozialismus bis heute“ über eine Dauerausstellung in der ArchivGalerie theoretisch und praktisch, allerdings nicht empirisch, untersucht. Sie unterscheiden sich von klassischen Comics darin, dass sie eben nicht auf eine serielle Erscheinungsweise angelegt sind, sondern klassisch narrative Muster beinhalten.In den achtziger Jahren ebnete eine heute noch sehr bekannte Graphic Novel den Weg für die Anerkennung des Comics als ernstzunehmende Kunstform. Anhand dieser sollen Ursachen und Motive für die analysierte Bewertung und Darstellung des Arminius in den beiden historischen Romanen herausgearbeitet werden. Auch vor dem Hintergrund der sich dezimierenden Zahl von Zeitzeugen des Weltkrieges, können autobiographischen Aufzeichnungen wie diese authentische und bisher eher wenig beachtete Eindrücke von Kriegserfahrungen liefern, zum forschenden Lernen anregen und den Konstruktionscharakter von Geschichte offenbaren. Außerdem stellt sich die Frage was uns die Weiße Rose heute noch zu sagen hat. Doch die Art und Weise der Aufarbeitung der Geschichte durch Art Spiegelman führte dazu, dass die Anzahl der Graphic Novels zum Thema Nationalsozialismus und Holocaust in den letzten Jahrzehnten stetig gestiegen ist. Jedoch ist es genau diese Verzerrung der Geschichte, die für den Historiker so wertvoll ist. Heute erinnern zahlreiche Straßen, Plätze und Areale an die Opfer des Nationalsozialismus. Welcher Mittel bedienen sich die Filmmacher, um den "Mythos" auf der Leinwand lebendig zu machen? Audiovisuelle Medien nehmen in unserem Zeitalter einen hohen Stellenwert in allen Lebensbereichen ein. Dabei wird der Zweite Weltkrieg thematisch den Kern bilden. In der Bachelorarbeit wird der Frage nachgegangen, wie der Geschwister-Scholl-Preis als Institution des Erinnerns an die Weiße Rose, und dadurch an den Nationalsozialismus in seiner Breite, erinnert. Die Zulassungsarbeit beschäftigt sich mit oben genannten Materialien der Vergangenheit im Hinblick auf ihren historischen Wert und wie diese in den geschichtlichen Unterricht eingebettet werden können. Der Bachelorstudiengang Geschichte führt in die ganze epochale, sachliche, regionale und methodische Bandbreite des Faches ein. Im Hauptteil der Arbeit, dem Praxisteil, wird ein Kapitel der Graphic Novel „Das Tagebuch der Anne Frank“ exemplarisch analysiert und deren Lernrelevanz für den Geschichtsunterricht an der Mittelschule aufgezeigt.